Amerikanisches Frühstück gewünscht?


Amerikanisches Frühstück 
gewünscht?
                Las Vegas, 08.07.2013


Nun ja, die Erfahrungen über diverse Frühstücksvarianten, – wünsche, -gewohnheiten oder -traditionen sind wohl oder über Generationen weitervererbt, weitergelebt, weitergegeben und weiterübergeben worden. Wobei sich doch über Generationen doch einiges auch wieder verändert hat, denn auch bei uns ist das morgendliche Kochen von Polenta oder Frühstückssterz (auch gerne mit einer „Sauren Suppe" serviert) über Generationen wohl irgendwo im Sande verlaufen, denn heute stehen ebenso
Cornflakes, Pops mit den ungewöhnlichsten Geschmacksrichtungen –ob natürlich oder nicht sei dahin gestellt- in den Regalen. Oder is(s)t man doch ein(e) traditioneller Butter-Marmelade - Semmel –Typ?
Oder darf es ab und zu auch pikant sein: Eierspeise, Wurst und Käse statt der Marmelade…. Mmmh, während des Schreiben läuft einem da schon das Wasser im
Munde zusammen, vielleicht nicht bei euch, aber bei uns, denn in letzter Zeit schaut`s nicht wirklich rosig mit einem guten Frühstück in den diversen amerikanischen
Lokalen aus… so lasst euch erzählen:

Das erste Frühstück, zum amerikanischen Einstand
so zu sagen, war ein Buffet mit allem was das Herz wünscht, außer Käse, Wurst und einem anständigen Brot, dafür gab es Pancakes (zu vergleichen mit einer 
Palatschinke – nur eben mit 1,5 cm Dicke), oder Toastbrot zum Toasten, Spiegeleier und Grillwürstel… wir aßen uns satt, denn dies war unsere teuerste Nacht/Unterkunft (incl. Frühstück) in unserm Leben und da musste wir das Frühstücksbuffet am nächsten Morgen einfach geplündert werden… 
In einem Restaurant namens „Galaxy“ mit Bedienung, wobei man beim Eintreten zuerst an einem Stand warten muss, um dann einen Platz zu gewiesen zu bekommen - freie Platzwahl gibt es nicht... man wird zugewiesen. Wir bekamen einen Platz für 2 und die Speisekarte, wobei diese Speisekarte mit Gerichten so voll
geschrieben war, dass wir 2 mal die Kellnerin wegschicken mussten, bevor wir bereit waren Pancakes mit Johannesbeeren und einen Teller „French toast“ – ein beidseitig mit Zucker und Zimt bestreutes, getoastetes Brot - zu bestellen. Es kamen 2 RIESEN Portionen, die einfach unglaublich groß waren, wobei beides Gerichte waren, die eine „natürliche“ Süße enthielten, die es uns nicht erlaubte, mehr als die Hälfte zu verdrücken… eindeutig zu viel und zu süß für uns… und ab sofort wollten wir keine Pancakes mehr…

Unsere nächsten Versuche ein unserem Geschmack gerecht werdendes Frühstück zu finden, führte uns zu einem „Burger King“. Eine Lokalität, die es in jedem Ort gibt und auch immer von vielen Hungrigen aufgesucht wird - selbst um 7 Uhr morgens ist schon einiges los. Nun, wir standen also vor dieser Anzeigentafel für die morgendlichen Menus, jedoch waren wir etwas verwirrt… denn nur Eierspeise gab es nicht… alles war mit Pancakes über-, um- und untergeben… wir bestellen eine „Frühstücksplatte“… eine Eierspeise aus einem Ei, ein Faschierteslaiberl, eine Packung Kartoffelpuffer, 2 Pancakes, ein Briocheweckerl und einem Kaffee. Wir müssen hier doch nicht wirklich für euch festhalten, dass dies ein großer Fehlgriff von unserer Seite war, aber die Not macht erfinderisch…. Ein weiterer Tiefschlag folgte auch gleich ein paar Tage später, als wir versuchten
bei der 2ten Fast-food Kette namens „McDonalds“ eine ganz normale Eierspeise zu finden und was erhielten wir, nachdem wir wieder feststellen mussten, dass es
doch wir es waren, die einen exotischen Geschmack nachgingen, denn Eierspeise oder Marmelade suchten wir vergebens. Ja, was wir erhielten? Wir erhielten einen Burger mit einem Fleischlaibchen und der Käse trat in Verbindung mit dem Fleischlaibchen  und den 2  5cm-Durchmesser -Pancakes, so dass alles gut aneinander klebte… also dies war dann doch der größte Fehlgriff und somit stand fest: Frühstück wird ab sofort nur noch
selbst gekocht… dann gibt es Avocado-Brot, Eierspeise, Spiegeleier, Käse, Wurst oder auch mal ein Müsli… oder hier in Vegas: Frühstücksbuffet, aber Achtung: da gibt es auch schon Parniertes Fleisch oder Geschnetzeltes für die Spieler, deren "Spieltag" erst zu Ende ging...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

   BESUCHER     

Besucherzaehler

ABENTEUER AFRIKA

 

ÄGYPTEN  SUDAN ÄTHIOPIEN   TANSANIA  KENIA


NAHOST

 

Syrien


ASIEN


EUROPA

Spanien Portugal  Frankreich   Holland         Deutschland    Irland Italien       Luxemburg      Kroatien   Liechtenstein   Slowenien   Schweiz       Montenegro  Spanien  Bosnien      Albanien   Tschechien    Slowakei Rumänien     Bulgarien Griechenland   Zypern Monaco      Vatikan  Türkei  Ungarn  Polen Litauen Lettland Estland ÖSTERREICH

SÜD &

NORDAMERIKA

 USA         KANADA 

 

 BELIZE     

 GUATEMALA

 NICARAGUA  

 PANAMA

 COSTA RICA    

 HONDURAS

 

  ARGENTINIEN    

  CHILE

  PERU  

  BOLIVIEN

  EQUADOR  

  KOLUMBIEN

  MEXICO