349 Tage „Americas“

349 Tage „Americas“      Montreal, 19.10.2013

Vor 349 Tog`n hot oll`s ang`faungan. Jo, duart – in Chile – hob` I ah nix verstaund`n. Domols Spanisch und heit Französisch… es is jo net so, dass I goa nix  verstand`n hob` - owa am Anfong  woars  schua schwa mit der Sproch. Hob´ ka anzigs Wort sog`n kinnan und jetzt in Montreal,  wo`s Französisch raid`n, raid i Spanisch zruck, wia a Reflex: i versteh` nix, desholb kauns net Deutsch und net Englisch sein… logisch also: Spanisch! No entiendo! Maunches Mol is da Reflex echt a Hund… Jetzt sitz i do in Montreal. Wulken  san vor da Sun, die Moperln san am Airport und auf amol bin ich miad. I bin miad vom Herumfohr´n und vermiss` meine Leit von dahoam, mei Bett, ova ka Angst… i bin net depressiv, owa i merk` anfoch, dass des letzte Johr echt ah anstrengendes Johr wor und wenn i so weida überleg`… des letzte Johr wor echt a verdaumpt geiles Johr! Wenn i so denk`, wo i überall wor, wos i alles g´seh`n hob`, wie i mi g`fühlt hob`, was i olls g`mocht hob` - jo do muass i zuageb`m, dass ma grod die Ganserlhaut am Ruck`n owi laft! Na, wenn i des so genauer anschau`: ka Wunda, dass i miad bin. 5 Potschen, wo i den Schlauch g`wechselt hob und zum Schluss sogar 2 neije Raifen  sölba aufzogen- solo ollas „selfmade“ so zu sog`n. 5 Mol Ölwechsel bei jedem Moperl – olso eigentli dann 10 mol Öl ausi los`n und dann wieder frisches Öl einischitt`n. Die Bremsbelege wor´n dann a imma wiada zum Wechs`ln, wobei i jetzt a zugaib`m muass: in letzter Zait wor i, wos die Bremsbelege betrifft, schua länger miad… also i glaub`, die san dann echt a fällig und ols Zuagob, leg`i ah nou die Bremsscheib`m ols fertiga drauf… Tjo und nochdem ma die Kaitt´n bei 32000km domols in San Diego g`wechselt hom, wird dai a fällig sein, wenn ma dahoam san… Najo, i hob` jo nie g´sogt, dass i mit am neijen Moperl hoam foahr`n wia`… immerhin hom ma 61650km seit Chile zruck glaigt – wos wüll ma sie do nou erwort`n? Warum i die Batterie in Kolumbien g`wechselt hob`, frog i mi heit nou… die Chrissi hätt` jo eh weida anschierm kännan, do hätt` ma uns was daspor`n kännan.  Owa uans muaß i a sog`n, des Lenkkopfloga und der Benzinkoacha hob`m mi g´fuchst bis zum Schluß! Beim Koacha hob` i dann afoch aufgeb`m bzw. hob` die Sponbanateln  afoch akzeptiert und hob´ ma afoch a Elektroplotten in Sturgis kaft. Danoch wor nur noch wichtig a Steckdosen zum Koach`n zu find`n.

Ma, wenn i nur an die gaonz`n „UNESCO-Weltkulturerbe-Dingsbums“ daink… oft echt nur Ruinen, wo ma mehr Fantasie als Realitätssinn – des is a mol a schaines Deitsches Wort – braucht, um wos zu dakennen. Owa einige hob`m mi a echt umkaut: Macchu Picchu oder Tikal… jo dai Platzln hobm wos. Woars a nit wos, ober sann schua beeindruckant. Genauso wie i fasziniert von den Gaigand´n auf unsera Wolt wor und eigentlich ah noch bin! Ob die Gaiganden bei den Anden (net die Gänse hi, hi,) auf üba 4500m Häch`n mit dem echt geilem Farbenspül vom Wossa der Lagunen - der Erd´n – dem Gros und Himml oder die ganz´n Nationalparks in Nordamerika , die vüln Vicha , die liabn Leit, jo die Wölt is echt supa!

Na, jetzt faungt´s a wieda zum Raignen aon… obwohl i mi eh net beschwer`n därf… wenn i olles so grob überdenk`, dann worn in den laitzten 11 a holb Monat ungefähr 8 Woch`n Raig`n dabei -  2 Woachen in Bolivien, 2 in Ecaudor, 1e in Alaska und den Rest summiern ma mit a poar uanzli Tog… jo 8 Woch`n und dann tua man no 6 Woch`n Hochwolken dazua… dann san ma auf 14 Wochen net so nettes Waida… also guate 3 Monate und die raistlich`n 8 a holb Monat` worn echt mit blau`m Himm`l und Sonnenschein, wenn i do denk` , dass a poar Bekaonnte von mir an echt laongan Winter, danoch vüll Raig`n und dann a Hitzewöll`n im letzten Johr kobt hom – echt , i hob´s zwor ah nur kährt, aber des stimmt echt – kannst mas glaub`m – i liag di net aon! Na und jetzt hoaff` i doch, dass des Waidaglick bleibt und die letzten Tog – a wenn i do schua in Europa unterwegs sei werd`- der Reise ah noch schei sei wird! Hoaff`, du trogst dazu bei: tuast olles schei brav aufaiss´n, brav und fleißig orwat`n und lost die Bit füa a guats Waida in da nexten Woach`n in dei Obendgebet miteinfließ´n! Jo, dann kann jo eh nix mehr schief geh´n und wir seh`n uns im Burgcafe… und so wia`s ausschaut, wird daot eh nix Spanisch oder Französisch graid sondern entli wieder amol: Deitsch!

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Heli (Montag, 21 Oktober 2013 19:24)

    Do koanst uin loissn drauf !

  • #2

    sonja (Montag, 21 Oktober 2013 19:45)

    Jo mei, des host wirkli guat geschriem. Gfrei mi schur auf eich.

   BESUCHER     

Besucherzaehler

ABENTEUER AFRIKA

 

ÄGYPTEN  SUDAN ÄTHIOPIEN   TANSANIA  KENIA


NAHOST

 

Syrien


ASIEN


EUROPA

Spanien Portugal  Frankreich   Holland         Deutschland    Irland Italien       Luxemburg      Kroatien   Liechtenstein   Slowenien   Schweiz       Montenegro  Spanien  Bosnien      Albanien   Tschechien    Slowakei Rumänien     Bulgarien Griechenland   Zypern Monaco      Vatikan  Türkei  Ungarn  Polen Litauen Lettland Estland ÖSTERREICH

SÜD &

NORDAMERIKA

 USA         KANADA 

 

 BELIZE     

 GUATEMALA

 NICARAGUA  

 PANAMA

 COSTA RICA    

 HONDURAS

 

  ARGENTINIEN    

  CHILE

  PERU  

  BOLIVIEN

  EQUADOR  

  KOLUMBIEN

  MEXICO