Reise-Ecke Rekorde

Höchste von uns befahrenen Pässe:

 

Abra el Acay (auch Abra del Acay) einem der höchst befahrbaren Pässe der Welt, heißt ein Gebirgspass in der Provinz Salta in Argentinien, etwa 30 Kilometer südlich von San Antonio de los Cobres. Der Pass liegt zwischen dem 5378 Meter hohen Berg Cerro Saladillo im Südwesten und dem 5716 Meter hohen erloschenen Vulkan Nevado de Acay im Nordosten. Die Passhöhe beträgt ungefähr 4950 Meter.

Die einsame, unbefestigte Straße, Teil der Ruta Nacional 40, ist in der Regel, besonders nach Regenfällen, nur mit geländegängigen Fahrzeugen zu bewältigen. Nicht selten ist die Straße wegen Bergrutsches o.ä. unpassierbar. Dennoch ist es möglich, die Gebirgsstraße an guten Tagen mit Motorrädern zu überfahren, wobei mehrere kleine Furten passiert werden müssen. Anstrengende, abenteuerliche, schöne Fahrt...

 

Und der Passo de Jama (der Pass verbindet die Stadt Jujuy in Argentinien mit San Pedro de Atacama in Chile) mit bis zu 4.800m Höhe. Vorbei am Vulkan

Licancabur ("Berg des Volkes") ist ein 5920 m hoher inaktiver Vulkan. Er liegt auf der Grenze zwischen Bolivien und Chile nahe der Laguna Verde und überragt die Atacamawüste. Atemberaubend , Grandiose Fahrt durch fantastische Landschaft.

                                                                     ...mehr...

 

 

 

 

Unsere längste Tagesfahrt:

 

Auf dem Dalton Highway (Alaska Route 11) wurde 1974 innerhalb von fünf Monaten gebaut und verbindet Fairbanks in Zentralalaska mit Deadhorse nahe der Beaufortsee. Der Highway beginnt an einer Kreuzung mit dem Elliott Highway und führt dann 666 km nach Norden durch weitgehend menschenleere und – bis auf die über weite Strecken parallel zu ihm verlaufende Trans-Alaska-Pipeline – unberührte Natur. Die Straße ist ungeteert und wegen der strengen Winter oft in schlechtem Zustand. Es existieren keine Ortschaften entlang des Highways. Die wenigen Siedlungen sind Servicestationen für die LKWs der Ölförderunternehmen. Zwischen Coldfoot und Deadhorse gibt es auf einer 384 km langen Strecke keine Versorgungsmöglichkeiten. Und diese Fahrt begann für uns im August 2013 um 08 Uhr Früh und endete um 23 Uhr Abends (erst da ging die Sonne unter) in Coldfoot. 15 Stunden mit kleineren Trinkstopps und einen 1 Stündigen Aufenthalt im Containerdorf Deadhorse. Dort grasen Bisons und Elche in wunderbarer Natur, ein Motorraderlebnis der besonderen Art.

                                                mehr...

 

 

Auch ein Rekord:  355 Tage / 63.150km

                             unsere längste Reise

                           UP & DOWN TO ALASKA

 

   BESUCHER     

Besucherzaehler

AFRIKA

Tansania  Kenia Äthiopien Sudan Ägypten

 

Südafrika  Namibia   Botswana  Sambia  Tansania   Ruanda  Uganda Kenia  Malawi

 

EUROPA

Spanien Portugal  Frankreich   Holland         Deutschland    Irland Italien       Luxemburg      Kroatien   Liechtenstein   Slowenien   Schweiz       Montenegro  Spanien  Bosnien      Albanien   Tschechien    Slowakei Rumänien     Bulgarien Griechenland   Zypern Monaco      Vatikan  Türkei  Ungarn  Polen Litauen Lettland Estland ÖSTERREICH

 NORD &

 SÜDAMERIKA

 USA         KANADA 

 

 BELIZE   GUATEMALA

 NICARAGUA  PANAMA

 COSTA RICA    HONDURAS

 

ARGENTINIEN    CHILE

PERU  BOLIVIEN

EQUADOR  KOLUMBIEN

MEXICO